Transfair Verkauf
Katholische Pfarrei Mariä Himmelfahrt Berlin Kladow Gatow Sacrow Groß-Glienicke
Unsere Kirche | Gottesdienste | Gemeindeleben | Aktuelles | Kontakt | zurück zur Startseite
Verkauf von Fair-Trade-Produkten (Transfair Verkauf)
In der Gemeinde werden regelmäßig (derzeit nach dem Familiengottesdienst am ersten Sonntag im Monat) 'Trans-Fair'-Produkte, d.h. Produkte aus dem 'fairen' Handel mit der 3. Welt angeboten.
Der Kauf dieser Produkte wird sehr empfohlen, denn der Welthandel ist durch viele Ungerechtigkeiten zwischen Süd und Nord, zwischen Dritte-Welt-Ländern und Industriestaaten und zwischen Erzeugern und Verbrauchern gekennzeichnet. Aufgrund der Marktbeherrschung durch Großkonzerne und des Druckes der Verbraucherländer findet eine Ausbeutung der Produzenten und Arbeitskräfte statt.
Daher wurde in den 70er Jahren von kirchlichen Jugendgruppen und Solidaritätsorganisationen die "Aktion Dritte-Welt-Handel" gegründet, aus der 1994 der 'Fair Trade e.V.' als gemeinnütziger Verein hervorging. Die gepa (Gesellschaft zur Förderung der Partnerschaft mit der Dritten Welt) ist heute die größte Fair-Handelsgesellschaft Europas, eine GmbH, deren Hauptgesellschafter von den entwicklungspolitischen Werken der beiden großen Kirchen gestellt werden.
Der Fair-Handel möchte benachteiligten Produzenten in wirtschaftlich benachteiligten Ländern Hilfestellung leisten: konkret durch die Vermarktung von Produkten, langfristige Handelsbeziehungen, Beratung, Qualitätssicherung und andere Hilfestellung. Das alles soll zu einer nachhaltigen Verbesserung der Arbeits- und Lebensverhältnisse der Erzeuger und ihrer Gemeinschaften beitragen. Ein fairer Preis soll die Kosten für Produktion und Lebensunterhalt einspielen. Ein zusätzlicher Fair-Trade-Aufschlag kann in Gemeinschaftsprojekte wie den Bau von Schulen, den Kauf von Maschinen oder allgemein in die Verbesserung der Infrastruktur investiert werden.
Als Garantie für den Käufer, dass der Preisaufschlag die 'richtigen' Produzenten erreicht und die Produkte ökologisch und unter menschenwürdigen Bedingungen angebaut werden, dienen die Gütesiegel der Fair-Trade-Siegel-Organisation 'Trans-Fair' des Anbauverbandes Naturland.
Der Kauf von Trans-Fair-Produkten stellt also eine echte Entwicklungshilfe dar und sollte uns ein Anliegen sein.
Kontakt: Leiterin des Transfair Verkaufs [Frau Sabine Mennekes-Weithmann].
© 2005-2017 katholische Pfarrei Mariä Himmelfahrt Berlin | Nutzungsbedingungen | Impressum | Hilfe